|   |   |  Spannender Heimsieg unserer C-Mädels gegen Schorndorf/Haubersbronn

C-Juniorinnen

Spannender Heimsieg unserer C-Mädels gegen Schorndorf/Haubersbronn

Schlusspfiff im Rohrbachtal nach einem spannenden Match
Schlusspfiff im Rohrbachtal nach einem spannenden Match
Wer auch immer diesen Quatsch erfunden hat...
Wer auch immer diesen Quatsch erfunden hat...
Tolle Belohnung für den Heimdreier - Nutella-Pizza im Bistro
Tolle Belohnung für den Heimdreier - Nutella-Pizza im Bistro

Eine Woche nach ihrer Heimniederlage empfingen unsere C-Juniorinnen die SGM Schorndorf/Haubersbronn im Rohrbachtal.  Die Woche über war die Trainingsbeteiligung wieder sehr hoch gewesen und man konnte den Ehrgeiz, in diesem Spiel etwas Zählbares herauszuholen, förmlich spüren.


Mit Pauline im Tor und Katharina, als Ersatz für die verletzte Heidi, auf der Libero-Position, hatte man zwar ein Duo, das in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt hatte, aber gleich von Beginn an zeigten die beiden, dass man deshalb überhaupt kein Bedenken haben musste.

Und auch die Mädels vor ihnen legten gleich munter los. In der 16. Spielminute steckte Eva einen Ball toll zu Lola durch. Die fackelte nicht lange und versenkte das Leder eiskalt im Tor. Nur 8 Minuten später bekam Annika den Ball, spielte eine Gegnerin fast schwindelig und netzte mit ihrem 5. Saisontreffer zum 2:0 ein.


Mit der verdienten Führung im Rücken, gingen die Grün-Gelben in die Halbzeitpause, in der man sich vornahm den Vorsprung zu verteidigen und noch weiter auszubauen. Das wollte unseren Mädels allerdings nicht gelingen, denn nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Schorndorf/Haubersbronn auf 2:1. Obwohl die Defensive super stand und über das Mittelfeld schöne Chancen entstanden, konnten die Juniorteam-Mädels den Ausgleich durch einen cleveren Pass in den Rücken unserer Abwehr nicht verhindern.

So wurde die Partie nochmal richtig spannend und die zahlreich erschienenen Zuschauer machten mächtig Stimmung. In der 70. Minute war es dann wieder Annika, die sich ein Herz fasste und einfach mal abzog. Dass ihr Geschoss unter die Querlatte ins Tor einschlug, löste auf Seiten der SGOS natürlich Riesen-Begeisterung aus.


Dass den Gästen in den letzten Sekunden noch ein gefährlicher Freistoß zugesprochen wurde, machte die Situation noch spannender. Doch als Pauline diesen mit einer Glanzparade sicher abfing, damit ihre Spitzenleistung heute krönte und anschließend der erlösende Schlusspfiff ertönte, durften sich die Rohrbachtal-Mädels, -trainer und -zuschauer über drei weitere Zähler in der Quali für die Leistungsstaffel freuen und den Sieg beim anschließenden Pizzaessen ausklingen lassen.

Weitere Berichte