|   |  D-Jungs fehlen 1,4 Sekunden zum Turniersieg - viele Tore & Stempel bei den Kinderturnieren

Jugend

D-Jungs fehlen 1,4 Sekunden zum Turniersieg - viele Tore & Stempel bei den Kinderturnieren

Die Strümpfelbacher jubeln, die Juniorteam-Spieler schlagen die Hände über dem Kopf zusammen, der Trainer fällt von der Bank - und selbst die Anzeige hat nur noch die "1" für die Gäste auf dem Schirm...
Die Strümpfelbacher jubeln, die Juniorteam-Spieler schlagen die Hände über dem Kopf zusammen, der Trainer fällt von der Bank - und selbst die Anzeige hat nur noch die "1" für die Gäste auf dem Schirm...
Klettern, Schwingen, Springen, durch die Halle rutschen, auf der Weichbodenmatte chillen - und natürlich Kicken: Kinderfußball bei der SGOS
Klettern, Schwingen, Springen, durch die Halle rutschen, auf der Weichbodenmatte chillen - und natürlich Kicken: Kinderfußball bei der SGOS
Pokale für alle Kids, die auf dem Spielfeld alles gegeben haben... Kaffee & Kuchen für die Mamas, Papas und alle anderen Zuschauer, die von der Tribüne ganz entspannt das bunte Treiben verfolgen konnten
Pokale für alle Kids, die auf dem Spielfeld alles gegeben haben... Kaffee & Kuchen für die Mamas, Papas und alle anderen Zuschauer, die von der Tribüne ganz entspannt das bunte Treiben verfolgen konnten

An Spannung war das letzte Spiel beim Turnier der D-Junioren am Sonntag in Oppenweiler kaum zu überbieten. In vier Finalrunden wurden alle Plätze ausgespielt. Das Juniorteam Sulzbach & Oppenweiler 1 hatte seine Partie gegen die SGM Nellmersbach-Erbstetten-Weiler mit 3:1 gewonnen, der TSV Strümpfelbach mit 4:1. Im letzten Spiel musste also ein Sieg her. Das Juniorteam S&O ging durch Cian Yaman in Führung - bis quasi mit der Schlusssirene der TSV Strümpfelbach den Ausgleich erzielte, der dank dem besseren Torverhältnis zum Turniersieg reichte. Auf den Plätzen 4-6 folgten der FV Löchgau, der SC Ilsfeld und der SC Urbach. Die beiden (auch im Vergleich mit anderen) jüngeren Mannschaften des Juniorteams landeten auf den Plätzen 8 und 12 und lieferten ebenfalls ein gutes Turnier ab. Überhaupt die Tatsache, dass man locker auch 3 Teams stellen kann, ist für die Jugendabteilung natürlich mehr als erfreulich.

Unglaublich viel Bewegung gab es bei den Kinderturnieren am Samstag. Bei den Bambini im Modus 3:3 auf zwei Spielfeldern und auch bei der F-Jugend (4:4 auf zwei Feldern) wurden keine Tore und Punkte gezählt, was bei der großen Anzahl auch gar nicht möglich war. „Erlebnis vor Ergebnis“, ganz nach diesem Motto war dann auch der Rest der Gemeindehalle aufgebaut. An viele weiteren Stationen wurden fleißig Stempel gesammelt, die sich bei den Kindern dann auf Arme, Beine und manch eine Stirn verteilten. Am Ende gab es für alle Jungs und Mädels dieselben Pokale.
Bemerkenswert war ein passendes „Interview“ bei der Siegerehrung des Bambini-Turniers. Michel vom FV Sulzbach wurde gefragt, ob er nach seinen 6 Spielen wusste, wie viele er gewonnen habe… Fehlanzeige. Wie viele Stempel er denn habe… viele. Was denn beim Turnier besonders gut war… Kicken - und ein Salto mit 2 Bällen in der Hand auf die Weichbodenmatte. Erlebnis vor Ergebnis.

Weitere Berichte