|   |   |  Starker 2. Platz in Winnenden

C-Juniorinnen

Starker 2. Platz in Winnenden

Verdiente Gruppensieger und schließlich ein toller zweiter Platz!
Verdiente Gruppensieger und schließlich ein toller zweiter Platz!
Sind zu einer richtigen Mannschaft zusammen gewachsen: Unsere C-Mädels
Sind zu einer richtigen Mannschaft zusammen gewachsen: Unsere C-Mädels

An diesem Wochenende stand für unsere C-Mädels das letzte Hallenturnier der Saison an, zu welchem es schon morgens nach Winnenden ging. Da gleich der erste Gegner FSV Waiblingen hieß, waren die Mädels von Beginn an hoch motiviert und zeigten das auch im Spiel. So ließ man den starken Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen und startete in einem erstklassigen Spiel mit 3:1 ins Turnier. Anschließend standen die grün-gelben Mädels dem TSV Bad Rietenau gegenüber. Auch gegen diese Gegnerinnen kannten unsere Mädels kein Erbarmen und siegten mit 2:0. Im nächsten Gruppenspiel trafen die Rohrbachtalerinnen auf den TSV Stuttgart-Mühlhausen. Beide Teams boten ein tolles Spiel, wobei die Juniorteam-Mädels auch hier prima kombinierten und schließlich mit 2:1 die Oberhand behielten. Zuversichtlich ging es in das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Ludwigsburg. Nach ein paar Minuten legten die Mädels richtig los und schossen sich mit 5:0 mehr als souverän ins Halbfinale. Dort warteten die starken amerikanischen Mädels von USYS Stuttgart Select. Doch auch in dieser Begegnung zeigten unsere Mädels ein so tolles Spiel, dass man die Gegnerinnen mit einem 3:1 überraschen und als strahlender Sieger ins Finale einziehen konnte. 

Im anderen Halbfinale setzte sich der FSV Waiblingen gegen die SSG Esslingen durch und damit stießen unsere Mädels im Finale erneut auf die Waiblinger Mädels. In diesem wurde langsam auch deutlich, dass beide Teams einen langen Turniertag hinter sich hatten und so wurde das Tempo auf beiden Seiten etwas gedrosselt. Kurz vor Schluss erzielten die Gegnerinnen das 1:0. Dabei blieb es trotz ein paar weiteren grün-gelben Angriffen und man musste den Gegnern den Turniersieg überlassen. 

Obwohl dieser mehr als verdient für unsere Mädels  gewesen wäre, konnte man wieder nur betonen, dass sowohl unsere Mädels, als auch ihre Trainer sehr stolz auf eine solche Leistung in einem so starken Turnier sein können und eine spitzen Teamleistung feiern dürfen! 

Es spielten: Pauline Geyer, Fatoumata Stoppel, Annika Maurer, Lola Awodumila, Jana Vujanovic, Selina Hofer, Heidi Stoppel, Emily Lischka, Katharina Bechthold

Weitere Berichte