|   |   |  C- und B-Mädels laden Bezirksligisten zum Freundschaftsspiel ein

C-Juniorinnen

C- und B-Mädels laden Bezirksligisten zum Freundschaftsspiel ein

Die Punkte für das beste Outfit bleiben dank Mara im Rohrbachtal
Die Punkte für das beste Outfit bleiben dank Mara im Rohrbachtal

Es ist noch gar nicht allzu lange her, als unsere C- und B-Juniorinnen als gemischte Mannschaft im wfv-Pokal antreten durften. Das Spiel auf dem 11er-Feld hatte allen Beteiligten viel Spaß gemacht und so lud das Juniorteam den Bezirksligisten TSV Bernhausen zum Freundschaftsspiel ins Rohrbachtal ein. 

Obwohl die Gäste aus Bernhausen regelmäßig auf dem 11er-Feld spielen und die - für unsere Mädels doch noch ungewohnte Formation - gewohnt sind, schlugen sich die Grünen über die ersten Minuten super und starteten gleich einige gute Angriffe. Nach einer Ecke des Juniorteams konnte die gegnerische Keeperin einen Abschluss noch parieren, den Nachschuss versenkte Jana aber zum 1:0. Doch nicht viel später waren sich die Rohrbachtalerinnen in zwei Defensivaktionen nicht ganz einig, was die Gäste ausnutzten, um den Stand auf 1:2 zu drehen. Mit einer weiteren Chance bauten sie ihre Führung noch weiter auf 3:1 aus. Noch vor Ende der ersten Hälfte war Jule dann im gegnerischen Strafraum nur mit unfairen Mitteln zu stoppen und holte somit einen Elfmeter heraus. Diesen konnte Jana verwandeln und auf 2:3 verkürzen. Nachdem die beiden Teams nach der Pause wieder aufs Feld zurückkehrten, war die Partie, wie auch schon im ersten Durchgang recht ausgeglichen und hauptsächlich in die Mitte verlagert. Jule fasste sich schließlich ein Herz und zog aus einigen Metern überraschend ab. Ihr Geschoss wurde von einer Gegnerin abgefälscht und schlug unhaltbar zum 3:3 ins Netz ein. Auch weiterhin hatten unsere Mädels genug Chancen, obwohl das Spiel immer unruhiger wurde und viel "gebolzt" wurde. Gegen Ende der zweiten Hälfte bekamen die Bernhausenerinnen einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen. Der Schuss wurde zunächst von der Grünen Mauer geblockt, doch der Nachschuss nagelte sich unhaltbar unter die Latte und bescherte den Gästen die erneute Führung. Buchstäblich in letzter Sekunde erhöhten sie schließlich noch auf 5:3. 

Zwar klang das Ergebnis für das meist ausgeglichene Spiel fast etwas zu hoch, doch für die Mädels sind solche Spiele eine tolle Erfahrung, die auch für die Pflichtspielrunde sicher nicht schaden kann. 

Es spielten: Annika Wieland, Ela Deriu, Katharina Bechthold, Melissa Maier, Selina Hofer, Jule Kugler, Eva Hübner, Lola Awodumila, Jana Vujanovic, Annika Maurer, Miriam Jung, Johanna Schumm, Mara Pink, Kaya Hiller, Fatou Stoppel, Pauline Geyer

Weitere Berichte