|   |   |  Auch gegen Rommelshausen nicht zu stoppen

C-Juniorinnen

Auch gegen Rommelshausen nicht zu stoppen

Unsere Mädels zeigten schon beim Aufwärmen Motivation und spielten ein tolles Spiel
Unsere Mädels zeigten schon beim Aufwärmen Motivation und spielten ein tolles Spiel

Am Donnerstag erwarteten unsere C-Juniorinnen den bisherigen Tabellenführer der SpVgg Rommelshausen zum Nachholspiel im Rohrbachtal. Genauso gut, wie das strahlende Wetter war auch die Stimmung und die Motivation unter den Mädels vor dem Spiel und sie gingen mit besten Vorsätzen aufs Feld.

Man hatte den Gegner noch gar nicht erst ins Spiel kommen lassen, als Fatou locker an drei Gegnerinnen vorbeizog und sich gleich in der ersten Minute mit dem 1:0 belohnte. Mit dieser Angriffsbereitschaft ging es auch sofort weiter: Lola setzte sich auf der linken Seite souverän durch und netzte zum 2:0. Unsere Mädels kombinierten klasse und spielten sich nicht selten vor das Tor des Gegners. In der 18. Minute startete Fatou am eigenen Strafraum, behauptete den Ball bis zur gegenüberliegenden Grundlinie und spielte einen Querpass, an welchen Jana nur noch den Schuh halten musste, um auf 3:0 zu erhöhen. Danach wurde erstmals etwas durchgetauscht und keine Minute später durfte die eingewechselte Eva mit ihrem ersten Angriff das 4:0 bejubeln. Mit diesem überraschend hohen Stand ging es in die Pause, in der sich das Team einfach vornahm, nicht nachzulassen. 

Das klappte zunächst auch gut und nur kurz nach Wiederanpfiff gelang Lola das 5:0. Obwohl die Grün-Gelben das Tempo langsam etwas drosselten, gelangen ihnen auch weiterhin schöne Spielzüge und auch Annika durfte sich auf die Torschützenliste des Abends eintragen. Beim "von-hinten-Herausspielen" wurden unsere Mädels schließlich etwas unkreativ, was Rommelshausen für den Anschlusstreffer nutzte. Mehr ließen die Juniorteam-Mädels aber nicht zu: Die Defensive stand prima, die Offensive spielte gefährliche Angriffe heraus und jede Spielerin kam auf genügend Einsatzzeit. Nachdem Jana und Eva das Ergebnis mit je einem weiteren Treffer auf 8:1 hochgeschraubt hatten, durften sich die Spielerinnen und ihre Trainer für ein wunderbares Spiel, sowie die Eroberung der Tabellenspitze feiern lassen! 

Es spielten: Pauline Geyer, Fatou Stoppel, Annika Maurer, Selina Hofer, Lola Awodumila, Eva Hübner, Jana Vujanovic, Jule Jung, Heidi Stoppel, Katharina Bechthold, Emily Lischka

Weitere Berichte