|   |   |  6:0-Heimerfolg gegen die SGM Schorndorf/Haubersbronn

C-Juniorinnen

6:0-Heimerfolg gegen die SGM Schorndorf/Haubersbronn

Unsere Mädels durften auch im 2. Spiel 6x jubeln
Unsere Mädels durften auch im 2. Spiel 6x jubeln
Unsere Jüngste war nicht mal mit Halten zu bremsen
Unsere Jüngste war nicht mal mit Halten zu bremsen
Alles im Blick und alles im Griff: Kim-Sara
Alles im Blick und alles im Griff: Kim-Sara

Nach dem ersten Sieg der Saison gegen Fellbach hieß der Gegner für dieses Wochenende Schorndorf/Haubersbronn. Es war ein sehr warmer Tag und alle waren sich einig, dass es kein leichtes Spiel werden würde, für das Juniorteam war das aber zusätzliche Motivation. In der 11. Minute gelang es dann Selina, durch einen Freistoß den Führungstreffer zu erzielen. Bis zur Halbzeitpause gab es noch viele Chancen für die Rohrbachtalerinnen, doch der Ball wollte einfach nicht im Tor landen.
In der Pause motivierte Trainer Manu die Mädels weiter so zu spielen und sich für die schönen Spielzüge zu belohnen. Schon eine Minute nachdem der Schiri wieder angepfiffen hatte, klingelte es im Tor der Gegner. Jule konnte ihr zweites Saisontor feiern. Nun war die Luft bei den Gegnern raus. Nur wenige Minuten später schoss Eva kurz hintereinander dreimal dem Torwart zum 3:0, 4:0 und 5:0 den Ball um die Ohren. Das schockte die Gegner natürlich, denn was sie auch machten, der Ball wurde schon an der Mittellinie abgefangen und wenn es dann doch mal vors Tor ging, war Kim zur Stelle, die ein tolle Leistung als Torhüterin ablieferte. Bald war auch die Puste von unseren Mädels aufgebraucht und es wurde viel durchgewechselt. Alle gaben noch mal ihr Bestes und Jule belohnte sich mit ihrem zweiten Tor in dieser Partie. Kurz vor dem Abpfiff wurde dann noch Amelie, die ihr Fußball-Debüt feierte, eingewechselt. Bis  zum Abpfiff spielten die Mädels noch schöne Chancen heraus, doch man merkte es allen Mädels an, dass es ein anstrengendes Spiel war und so kam der Abpfiff vom Schiedsrichter gerade richtig. Erschöpft aber mit einem Lächeln im Gesicht konnte man vom Platz gehen und den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern.

Es spielten: Kim-Sara, Anne, Selina, Jule, Eva, Larissa, Nina, Fine, Lucie, Luisa, Amelie

Weitere Berichte