|   |  Chiller und Champions League beim Juniorteam-Turnier

Jugend

Chiller und Champions League beim Juniorteam-Turnier

Die Teilnehmer bei der Premiere des Juniorteam-Turniers.
Die Teilnehmer bei der Premiere des Juniorteam-Turniers.

Wie gut die Jugendarbeit beim Juniorteam Sulzbach&Oppenweiler klappt, wurde am vergangenen Samstag wieder einmal deutlich: Sowohl beim Bambini-Turnier am frühen Morgen, als auch beim F-Jugend-Turnier, das bis zum Abend ging, waren immer einige Vertreter der C-Junioren und -Juniorinnen, sowie den B-Juniorinnen am Start, die den Kindern an den verschiedenen Stationen halfen, oder als Spielleiter bei den kurzen Turnierspielen zur Stelle waren.

Im Anschluss an die Kinderturniere waren dann die älteren JS&O-Mannschaften bei der Premiere des sogenannten „Juniorteam-Turnier“ selber mit Fußball spielen an der Reihe. Bei diesem Turnier traten alle Teams zwischen den C- und A-Junioren, sowie die C- und B-Juniorinnen mit ihren jeweiligen Trainern in gemischten Teams an.
In der Vorrunde wurden die verschiedenen Altersklassen noch getrennt und da nach jedem Spiel eine neue Mannschaftseinteilung gelost wurde, sammelte jeder seine Punkte zunächst für sich selbst. Anhand dieser Punkte wurden dann die Mannschaften für die nächste Runde ausgelost. Wer weniger Punkte sammeln konnte, wurde in die „Chiller-Runde“ eingeteilt, die Punktstärksten kamen in die „Champions League“. So waren in jedem Team alle Altersklassen, Jungs, Mädels und Trainer gemischt.

Das interessante, mal etwas andere Turniersystem hatte sogar ein paar Zuschauer auf die Tribünen gelockt, die sicher nicht enttäuscht wurden, denn dadurch, dass die Mannschaften so bunt zusammen gewürfelt wurden, war es interessant zu sehen, dass trotzdem keiner benachteiligt war und jeder seine Spielanteile bekam. So konnte zum Beispiel auch ein C-Jugendlicher einem Älteren oder einem Trainer den Ball vom Fuß zu spitzeln, die Mädels Tore erzielen oder eine C-Jugendliche einen A-Jugendlichen tunneln.
Am Schluss standen Sieger der „Chiller-Runde“ und die Gewinner der „Champions League“ fest, wobei Sieg und Niederlage bei diesem Turnier eher zweitrangig waren, weil der Spaß und das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund standen, was auch sicherlich gelungen war.

Entstanden ist die Idee übrigens beim Jugendtrainer-Wochenende im Herbst, für die Umsetzung hauptverantwortlich war Jugendleiter Manuel Perri - herzlichen Dank dafür von allen Teilnehmern!

Weitere Berichte