|   |   |  Nächster Sieg in Oßweil

B-Juniorinnen

Nächster Sieg in Oßweil

Setzte sich immer wieder klasse durch: Jule
Setzte sich immer wieder klasse durch: Jule

Nach einer längeren Ligapause dank Osterferien, welche unsere B-Mädels letzte Woche für ein Testspiel gegen die Damenmannschaft der SpVgg Rommelshausen genutzt hatte, ging es an diesem Samstag für das Team bereits zum vorletzten Pflichtspiel beim FSV Oßweil. Trotz Frühlingsbeginn ließ das Wetter sehr zu wünschen übrig und die Mädels nahmen sich vor, niemanden frieren zu lassen, schön zu kombinieren und vor allem mehr zu schießen. Man startete gut in die Partie, machte Druck und feuerte gleich in den ersten Minuten einen Schuss nach dem anderen auf das Oßweiler Tor ab. Doch die Gegnerinnen standen tief in der eigenen Hälfte und schienen gar nicht viel Interesse an eigenen Angriffen zu haben, sodass die Rohrbachtalerinnen es schwer hatten, bis zum Tor zu gelangen. Trotzdem spielten sie wunderbar zusammen, versuchten mit geduldigem und sehr schönem Passspiel in den eigenen Reihen, die Gastgeberinnen herauszulocken und kämpften sich immer wieder vor das Tor, wobei die Abschlüsse des öfteren knapp neben dem Kasten landeten. Erst in der 20. Minute bekamen unsere Mädels nach einem Rückpass des Gegners zur eigenen Keeperin, einen Freistoß auf der Fünfmeterlinie zugesprochen, welchen Selina mehr als eiskalt zur hochverdienten 1:0-Führung in die Maschen donnerte. Nur drei Minuten später spielte Annika einen Zuckerpass auf Jana, welche frei auf das Tor zulaufen konnte und nur noch zum 2:0 einschieben musste. Auch weiterhin gab es für das Juniorteam eine Chance nach der anderen, welche aber entweder von den weit zurückgezogenen Oßweilerinnen abgeblockt wurden, oder neben dem Tor landeten. So ging es mit der 2:0-Führung in die Kabine, wo man beschloss etwas umzustellen, wobei auch die Trainer das Kombinationsspiel der Mannschaft lobten. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, weiterhin machten die Mädels vom Juniorteam das Spiel, starteten ständig Angriffe, welche die Gegnerinnen teilweise souverän klärten. Doch sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff setzte sich Jana auf links durch und legte auf Katha ab, die nicht lange fackelte und die Kugel zum 3:0 versenkte. Unsere Mädels hielten ihr Spiel auf einem konstant hohen Niveau, doch bei den Torabschlüssen wollte heute einfach nicht allzu viel gelingen, sodass es bis kurz vor Schluss bei der 3:0-Führung blieb, als jedoch die schnelle Abwehrchefin der Gegner eine Soloeinlage startete und sehr abgezockt auf 3:1 verkürzte. Mehr ließ man allerdings nicht mehr anbrennen und schließlich nahmen die Mädels die drei Zähler nach einem super Spiel mit nach Hause, wobei das Ergebnis zwar nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt, dafür aber klar wird, woran die Mädels noch etwas feilen müssen :-)

Es spielten: 1 Franziska Schick, 3 Melissa Maier, 4 Jany Epple, 6 Isabel Jung, 7 Larissa Hofer, 8 Annika Maurer, 9 Jana Vujanović, 10 Jule Jung, 11 Heidi Stoppel, 12 Eva Hübner, 13 Katharina Bechthold, 15 Selina Hofer 

Weitere Berichte