Aktive  |   |   |  SGM Oppenweiler/Sulzbach nutzt Überzahl aus und gewinnt 3:1

Frauen

SGM Oppenweiler/Sulzbach nutzt Überzahl aus und gewinnt 3:1

Traumhaftes Fußballwetter ist anders, wichtiger waren aber die 3 Punkte
Traumhaftes Fußballwetter ist anders, wichtiger waren aber die 3 Punkte

SGM Oppenweiler/Sulzbach nutzt Überzahl aus und gewinnt 3:1

Am Sonntag, den 05.11.2017, war die zweite Mannschaft des SV Hegnach zu Gast im Rohrbachtal. Dem Spiel gegen den Tabellenzweiten respektvoll entgegenschauend, wurden die Gastgeberinnen allerdings mit einem dünn besetzten Kader der Gäste konfrontiert: Lediglich neun Spielerinnen zählte die Mannschaftsaufstellung des SV Hegnach II. Auch, weil die Gäste bereits öfter in Unterzahl angetreten waren und bisher erst eine Niederlage zu verzeichnen hatten, wollte man von Anfang an spielbestimmend und konzentriert auftreten. Das Ziel war gesteckt: Die drei Punkte in Oppenweiler behalten und sich keine Blöße geben.

Trotz des Regens und der Kälte ging es in der Begegnung heiß her. Bereits in der 10. Spielminute konnte man sich einen Freistoß unmittelbar in Tornähe herausspielen, welcher aber an der gegnerischen Mauer scheiterte. Nur wenige Minuten später kam Jessica Heisterkamp frei zum Schuss, dieser verfehlte aber knapp den Weg ins Tor. In der 27. Minute dann endlich die Erlösung: Heisterkamp nutzte eine Lücke in der Hegnacher Abwehr und steckte der lauernden Tanja Föll den Ball durch. Diese setzte sich gegen die Abwehrspielerinnen durch und schob souverän ins lange Eck zum 1:0 ein. Hegnach blieb weiter dran, die personelle Unterbesetzung war stellenweise kaum merkbar. In der 34. Minute verwandelten die Gäste dann einen Freistoß zum Ausgleichstreffer. Mit einem Spielstand von 1:1 ging es in die Pause.

Nass, durchgefroren und mit der Aufgabe, die eigene Überzahl besser auszuspielen, kam man aus der Halbzeitpause. Anfangs etwas unkonzentriert ermöglichte man den Gästen mehr Spielraum als gewollt. In der 68. Minute verwandelte Jessica Heisterkamp schließlich einen Foulelfmeter zur 2:1 Führung. In der 77. Minute dann die nächste Chance: Tanja Föll nutzte die volle Länge des Spielfelds, um dann vor dem Tor quer auf die wartende Linn Stoppel zu flanken, die mit einem schönen Treffer die Führung zum 3:1 ausbaute. Spielende.

Mit einem verdienten Sieg belohnte die Mannschaft sich selbst, aber auch die frierenden Zuschauer. Insgesamt war es trotz personeller Ungleichheit eine spannende Begegnung, wohingegen Oppenweiler das Heft über weite Strecken gut in der Hand hatte. Eine erfreuliche Mannschaftsleistung Macht Mut im Hinblick auf den Verbleib in der Tabellenmitte.

Nächste Woche muss sich das Team erneut beweisen: Um 10:30 ist in Schorndorf beim derzeitigen Tabellenführer Anpfiff.

Es spielten: Annika Wieland, Nadja Föhl, Sarah Pehlivanoglu, Franziska Fiechtner, Vanesa Hoti, Laura Hildenbrandt, Jessica Heisterkamp, Tanja Föll, Rebekka Deriu, Linn Stoppel, Johanna Schumm, Annika Augustin, Raphaela Deriu, Kassandra Rauch, Sophia Bauer.

Weitere Berichte