Aktive  |   |   |  Klare Sache gegen Rietenau: SGOS gewinnt mit 7:0

Erste Mannschaft

Klare Sache gegen Rietenau: SGOS gewinnt mit 7:0

Unser Team tat sich in Vergangenheit schwer mit tief stehenden Gästen. Deren taktische Ausrichtung wurde zusätzlich durch den kleinen Kunstrasen im Rohrbachtal unterstützt. Deshalb zog man gegen den TSV Bad Rietenau kurzerhand auf den großen Rasenplatz um - und wurde prompt mit dem höchsten Saisonsieg belohnt.

Schon in der ersten Minute zeigte Oppenweiler, wie man den Platz richtig ausnutzt: Nico Müller passte FLACH (das Vertrauen des Redakteurs in alles bisher Bekannte brach in diesem Moment zusammen) auf den durchstartenden Jannik Widmann, der ins lange Eck zur sehr frühen Führung traf. Ein besonderer Dank galt kurz darauf Fabian Schmelcher: Mit großer Fürsorge begleitete er die überregional bekannte Rohrbachtal-Katze vom Spielfeld. Die SGOS machte den fitteren und mental wacheren Eindruck, Rietenau kam nicht ins Spiel. Manuel Perris Flanke leitete das nächste Tor ein: Max Vogt köpfte ein zum 2:0. Oppenweiler nutzte die Rietenauer Anfälligkeit bei flachen tiefen Bällen hinter die Defensivreihen weiter aus. Tim Müller entschied sich in der 20. Minute für einen Grundlinien-Querpass auf Vogt, der ein weiteres aber nicht zum letzten Mal traf. Ebenjener Max Vogt profitierte zwei weitere Male von Widmanns und Müllers Vorarbeit, ehe er mit dem Halbzeitpfiff und nach Vorarbeit von Linus Rehm sein FÜNFTES Tor in einer Halbzeit erzielte.

Die SGOS schaltete in der zweiten Hälfte auch aufgrund der komfortablen Führung  zurück und agierte vor dem gegnerischen Tor nicht mehr zielstrebig genug. Chancen für einen deutlich höheren Sieg gab es. Den letzten Treffer der Partie erzielte Tim Müller in der 55. Minute nach Vorarbeit von Jonas Messerschmid.

Mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen geht es kommenden Sonntag nach Oberrot. Anstoß ist um 15 Uhr. Davor darf auch unsere Reserve wieder ran, die unter der Woche Spiegelberg mit 6:0 besiegte (Anstoß in Oberrot 13:15 Uhr).


Weitere Berichte