Aktive  |   |   |  Herren: Drei Punkte gegen den Tabellenführer

Erste Mannschaft

Herren: Drei Punkte gegen den Tabellenführer

Eine große Aufgabe stellte sich unserem Team vergangenen Sonntag: Der Tabellenführer Großer Alexander hatte sich über die Wintervorbereitung punktuell verstärkt und ging als Favorit in die Partie. Beeindruckend unbeeindruckt machte Oppenweiler den Gästen aber das Leben schwer und belohnte sich in einem sehr spannenen Spiel mit drei Punkten.

Schon im Training lag der Fokus auf Zweikämpfen und dem schnellen Abschluss nach Balleroberung. Der Große Alexander tat sich schwer mit dem engagierten und frühen Einsteigen der Gastgeber. Schon in der 20. Minute hätte sich die Partie allerdings in eine Richtung bewegen können, die den zahlreichen Fans am Seitenrand nicht gefallen hätte: Elfmeter für den Tabellenführer. Der sehr stark spielende Torwart Paul Schmiedel faustete den platziert geschossenen Ball aber aus der Gefahrenzone, ehe er kurz vor Ende der ersten Hälfte einen gefährlich abgefälschten Ball mit der Zehenspitze entschärfte. Auch Oppenweiler hatte Chancen, doch noch stand dem Torerfolg etwa der Pfosten im Weg, den Nico Müller mit einem Fernschuss das Fürchten lehrte.

In der 50. Minute dann das erste Tor: Felix Kübler nickte einen Eckball von Manuel Perri zum 1:0 ein. Oppenweiler ruhte sich darauf aber nicht aus, suchte die frühen Zweikämpfe und blendete das hohe Laufpensum aus. Auch die nächste Ecke führte zum Torerfolg: Max Vogt bestrafte, dass sich im Fünfmeterraum keiner für ihn zuständig fühlte und schloss zum 2:0 ab. Es folgte eine äußerst spannende Schlussphase, auch weil der Große Alexander in der 85. Minute nach einem ruhenden Ball (wie könnte es auch anders sein) den Anschlusstreffer erzielte. Doch die SGOS hielt dagegen, Torwart Paul Schmiedel hielt mit zwei weiteren Glanzparaden die drei Punkte fest.

Unterm Strich eine Leistung, auf die das Team stolz sein kann. Bis zum 23. April kann es sich nun auf den nächsten Gegner vorbereiten: Um 15:00 begrüßen wir dann die SKG Erbstetten im Rohrbachtal.

Weitere Berichte