Aktive  |   |   |  SGOS feiert Halbfinaleinzug gegen SV Unterweissach

1. Mannschaft

SGOS feiert Halbfinaleinzug gegen SV Unterweissach

Die Erste gewinnt nach Verlängerungskrimi 5:4.

Am Mittwoch kam es im Viertelfinale zu einem Pokalkracher im Rohrbachtal. Die SGOS empfing den SV Unterweissach. Beide Spiele in der Liga konnte Oppenweiler knapp für sich entscheiden, dementsprechend war ein spannendes Spiel zu erwarten.

Die zahlreichen Zuschauer sahen von Beginn an ein rasantes Spiel. Die erste große Chance hatte die SGOS. Ein Schuss von Even Stoppel wurde unhaltbar für den Torspieler abgefälscht und landete am Pfosten. Auch die erste Chance des SV Unterweissach ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer Flanke auf den langen Pfosten stand Unterweissachs Stürmer komplett blank. Doch anstatt den Ball direkt ins Tor zu schieben, versuchte dieser den Ball zu kontrollieren, was ihm jedoch nicht gelang. Glück für die SGOS in dieser Situation. In der 14. Minute schaltete die SGOS schnell auf dem Flügel um. Die Flanke auf den zweiten Pfosten wurde von Maximilian Sacher zurück in die Mitte gelegt, wo Jonas Wieland den Ball mit links im Tor unterbringen konnte. Nach der Führung war die SGOS die deutlich aktivere Mannschaft und erspielte sich weitere Torchancen. Marcel Friz Freistoß konnte vom Keeper pariert werden, Even Stoppels Abschlüsse gingen knapp über das Tor. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Marcel Friz, tauchte Abwehrchef Lukas Rosenke völlig frei vor dem Tor auf und köpfte den Ball sicher zur 2:0 Führung ein. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit spielten die Jungs aus dem Rohrbachtal weiter nach vorne. In der 49. Minute steckte Even Stoppel den Ball auf Luca Krämer durch, der den Torspieler umkurvte und auf 3:0 erhöhte. Zu diesem Zeitpunkt war das Ergebnis auch in der Höhe verdient. Doch anstatt weiter Fußball zu spielen, lies die SGOS merklich nach. Unterweissach wurde mit zunehmender Spielzeit immer besser und erhöhte den Druck. Die SGOS lief fast nur noch hinterher und kam kaum noch in die Zweikämpfe. Nach einem harmlosen Kopfball von Moritz Erhardt verschätzte sich Tim Roger und der Ball landete im Netz. Die Gäste schöpften wieder Hoffnung. In der 84. Minute setzte sich Unterweissachs Angreifer auf dem Flügel durch und legte den Ball quer auf Moritz Erhardt. Dieser scheiterte zuerst am Pfosten und versenkte dann den Abpraller. Nur zwei Zeigerumdrehungen später marschierten die Gäste auf der linken Seite in den 16er. Tim Roger konnte den ersten Abschluss noch parieren, doch beim zweiten Schuss von Kennedy Marques war er chancenlos. So stand es auf einmal 3:3, was aufgrund der zweiten Halbzeit durchaus verdient war, da Oppenweiler nicht mehr viel für das Spiel machte. Nach dem 3:3 wurde man jedoch wieder aktiver und hatte noch zwei Halbchancen das Spiel zu entscheiden, was jedoch nicht gelang. So ging es in die Verlängerung.

Direkt zu Beginn der Verlängerung hatte die SGOS sehr viel Glück. Nach einem Freistoß fälschte Jonas Wieland den Ball ab. Unterweissachs Stürmer stand allein vor dem Tor doch sein Abschluss landetet am Pfosten. Nun lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Luca Krämer hatte die Riesenchance zur Führung, doch sein Lupfer ging knapp übers Tor. Auch Unterweissachs Abschlüsse blieben zu ungenau. Even Stoppels Direktabnahme nach einer Flanke ging knapp über das Tor. In der 105. Minute spielte Marcel Friz den Ball in die Gasse auf Luca Krämer. Dieser konnte den Keeper der Gäste im Eins-gegen-eins überwinden und die 4:3 Führung erzielen. In der 110. Minute gewann Lukas Rosenke ein Kopfballduell nach einem Eckball. Der Ball war für einen kurzen Moment frei. Even Stoppel schaltete am schnellsten und drückte den Ball aus drei Metern über die Linie zum 5:3. In der 119. Kurz vor Schluss erhielt der SVU noch einen Elfmeter, welchen Andres Grimmer sicher verwandelte. Der Elfmeter war gleichzeitig die letzte Aktion des Spiels. Die Freue über den durchaus knappen Einzug ins Halbfinale war bei den Spielern und den zahlreichen Fans riesig und das Finale in Großaspach rückt für unsere SGOS ein Spiel näher.

Es spielten für die SGOS: Roger – Müller T., Hassler M., Rosenke, Kübler F. – Wieland J., Friz M., Stoppel E., Augustin (72.  Widmann), Sacher (94. Trinnes) – Krämer, L. (118. Modolo)  

Das Halbfinale findet bereits kommenden Mittwoch statt. Der Gegner wird am Freitag ausgelost. Die SGOS bedankt sich bei allen Fans und freut sich bereits auf nächste Woche.

 

Highlights der Partie: https://youtu.be/IC8mdyPyNPE

Geschrieben von Luca Krämer und Paul Schmiedel

Weitere Berichte